FUE & FUI

Follicular Unit Extraction (FUE) & Follicular Unit Implantation (FUI)

Unsere Haare wachsen in kleinen Gruppen, die follikulare Einheit genannt wird. Jede Einheit enthält normalerweise 1-3 Haarfollikel. Die FUE & FUI Technik ist die absolut eleganteste und ausgereifteste Methode zur Haartransplantation. Bei dieser Haartransplantationstechnik wird jeweils eine einzelne follikulare Einheit mit einer Hohlnadel entnommen. Je nach Bedarf werden diese unter dem Mikroskop noch zurechtgeschnitten oder unbearbeitet umgepflanzt. Es entstehen keine sichtbaren Narben und die Anwuchsrate liegt bei fast 100%. Es können mit dieser Methode auch beliebig andere Körperhaare verpflanzt werden. So ist z.B. die Restauration einer Augenbraue mit dieser Methode möglich. Weil nur sehr wenig Umgebungshaut mitverpflanzt wird, kann mit dieser Haartransplantations Technik eine sehr hohe Dichte erreicht werden.

Die FUE beherrschen erst nur sehr wenige Ärzte in der Welt und ist aufgrund der einzelnen follikularen Entnahme sehr arbeitsintensiv und damit auch mit Abstand die teuerste Methode.

positiv: Keine Narben an der Entnahmestelle, keine lange Wundheilung nötig, kein Verlust von Spenderhaaren, keine Zerstörung von Umgebungshaaren, sehr gute Anwachsraten, sehr gutes optisches Ergebnis, keine Kopfhautdellen, es können auch andere passende Körperhaare transplantiert werden
negativ: Langsam, Großoperationen nur über mehrere Tage möglich, teuer

Hier sehen Sie anhand von Zeichnungen den gesamten Operationsablauf. Weiter unten können Sie die Operation auch an einem Patienten nachvollziehen

FUG
FUE4

Haare wachsen in Gruppen zusammen. Daher ist es wichtig, für die verschieden Gruppengrößen auch die richtigen Extraktionsnadeln zu benutzen. Im Schnitt wachsen ca. 2 Haare pro follikulare Gruppierung zusammen. Diese Gruppierungen werden zuerst zusammen entnommen und bei Bedarf unter einem Mikroskop getrimmt.

FUE5 FUE6

1. Für jede einzelne Gruppierung wird eine entsprechende Extratraktionsnadel ausgesucht. Mit dieser Hohlnadel erfolgt die Ausstechung der Gruppierungen, so dass diese entnommen werden können. Dieser Vorgang wird mehrfach wiederholt.

FUE7 FUE8 FUE9

2. Die vorher bearbeiteten Haarwurzel werden mit einer Pinzette vorsichtig entnommen und bei Bedarf noch mit einem Mikroskalpell noch losgelöst. Nacheinander werden alle vorbereiteten Gruppierungen entnommen. Diese Gruppierungen werden bei Bedarf noch entsprechend getrimmt und dann in die vorbereiteten Einsatzlöcher eingepflanzt.

[Haartransplantation] [Einführung] [HT-Techniken] [Empfehlungen] [Glossar]

Impressum